CONVERGING SINS


VENDETTA
LPX2
X
23.03.2018

20301


New

Our website is currently only open for wholesale clients. In order to view prices and place orders, you must be a registered and approved client.
Click here to sign up.

RR: „Converging Sins“ ist das zweite Album der Kölner ULThA, hinter denen sich Leute von PLANKS und GOLDUST verbergen. Kompromisslosen blackmetal versprechen die fünf Songs, die als CD und Doppel-LP auf VENDETTA erscheinen. ULTHA mit zweitem Album. Black Metal aus der bunten Metropole Köln. Black Metal der vierten Generation? Oder fünften? WOLVES IN THE THRONE ROOM, ASH BORER oder auch DEAFHEAVEN prägen da derzeit den nordamerikanischen Sektor, da sie noch mehr neues junges Publikum an die extremen Spielarten herangeführt haben. Sie werden für die Verwebungen mit anderen Arten des Metals, des Dooms und des Postrocks gefeiert. ULTHA sind dabei aber keine Band, die einfach nur auf den Trend aufspringt. Das Quintett besteht aus gestandenen Musikern, die bereits mit ihrem ersten Album „Pain Cleanses Every Doubt“ ein dickes Ausrufezeichen in der Szene hinterließ. Klar erfindet die Band dieses Genre nicht neu: Es gibt den Doppelgesang von Bassist CHRIS NOIR und Gitarrist RALPH SCHMIDT, der eine schrill, der andere grollend. Es gibt lange Instrumentalparts, einen dauer- beschäftigten Drummer MANUEL SCHAUB, es gibt lange Stücke, viele Ideen, aber stets und ständig wird heftigst der dunklen Seite der Musikwelt gefrönt und schnell gespielt. Was dieses Album aber besonders macht, sind die kleinen Feinheiten, die sich dazwischen verstecken. ANDY ROSCZYK setzt mit seinen „Electronics“ immer wieder kleine Akzente und trägt so zur dichten, bedrohlichen Atmosphäre bei. Ein weiteres Highlight der Gastauftritt von RACHEL DAVIES (ESPEN AND THE WITCH)

After saving your customized product, remember to add it to your cart.

loader

* required fields